Ralf Schmidt regiert die Dionysius- Schützenbruderschaft

 

165 Schuss waren nötig bevor der Vogel der Feldbauern am Sonntag aufgab. Glücklicher Schütze war Ralf Schmidt (5.v.r), der sich gegenüber zwei weiteren Anwärtern durchsetzte. Zu seiner Königen erkor er Claudia Hörstrup (6.v.r).

 

 

Sie lösen das Vorjahresregentenpaar der Feldbauern, Susanne und Christian Heim ab.

Vor Beginn des bunten Nachmittags am Montag wurden zudem Thomas und Cornelia Rathmann das Königspaar das vor 25 Jahren und Antonius und Anni Lenfort, die vor 50 Jahren die Königwürde inne hatten geehrt.

 

Freuen können sich zudem Johanna Wahlers und Alvaro Plasencia, die bei dem Nachwuchs die Königswürde erringen konnten.

Der Königsball am Montagabend rundete das Schützenfest ab.

 

Quelle: WN

Kinderschützenfest 2017

König Alvaro und

Königin Johana

 

42 Kinder der Feldbauern hatten sich mit ihren Eltern auf dem Firmengelände Hamporc zum Kinderschützenfest eingefunden. Sie suchten die Nachfolger des Kinderschützenpaares 2016,

Paula Nonhoff und Janik Dewenter.

 

 

Und wurden fündig: nach einstündigen Ringen um die Königswürde bewiesen Johana Wahlars und Alvaro Pfasencia die nötige Treffsicherheit. Während die Jungen und Mädchen auf die Styroporvögel schossen, genossen die Eltern und Mitglieder der Schützenbruderschaft Kaffee und Kuchen.

 

Der Nachwuchs konnte neben der eigentlichen Attraktion bei vielen Spielen, Konzentration und Geschicklichkeit beweisen und Preise gewinnen. Der Tag klang mit einer Sommerparty aus. Thema Nummer eins dabei: Das bevorstehende Schützenfest der Feldbauern vom 15.07 - 17.07.2017.

 

Quelle: WN 06.07.2017

Arbeiten für unser Jubiläum "2019" auf der neuen Südumgehung

Einweihung der Umgehungsstraße

 

 

 

 

 

 

 

Foto:

Aufbauarbeiten am 30.04.2017.

In der Bühne das Banner der Feldbauern.

Mit gut platzierter Werbung kennen wir uns eben aus. ;)

 

 

Am 30.04.2017 fand auf der neuen Südumgehungstraße (L555) die große Einweihungsfeier statt.

Wir haben neben zahlreichen anderen Vereinen aus Nordwalde die Chance genutzt um für unseren Schützenverein sowie unser Schützenfestjubiläum 2019 zu werben.

Wir möchten uns noch auf diesem Weg bei allen Besuchern und Helfern bedanken. 

 

Es grüßt der Vorstand und Festausschuss.

 

 

Überraschung zu Ostern

 

Zu Ostern überraschte die Säbelträger ein kleines Päckchen, dass vor der Haustür oder in manchen Briefkästen lag.

 

Darin enthalten war eine Nachricht sowie ein, wie in der Nachricht passend beschriebendes Beinkleid.

 

Wir bedanken uns bei Quietschi und dem unbekannten Überbringer für die gelungene Überraschung.

 

Viele Grüße 

 

"Die Säbelträger" 

 

 

Christian und Susanne Heim regieren die Feldbauern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war ein hartes Stück Arbeit.

Aber mit dem 176. Schuss holte Christian Heim den Vogel schließlich von der Stange.

 

Einen harten Vierer-Wettkampf gab es am Sonntag um die Königswürde der Dionysius-Schützenbruderschaft der Feldbauern.

Mit dem 176.Schuss erledigte Christian Heim den Vogel. Zur Königin nahm er sich seine Frau Susanne.

Damit lösten sie das Vorjahrespaar Frank Wermers und Jutta Heese ab. 72 Schützenbrüder waren am Sonntagmorgen zur Messe angetreten.

Über 100 Schützen kamen nachmittags dann zum Königsschießen.

 

Am Samstagabend hatte es bereits die mit 800 Besuchern gut besuchte Mallorca-Party gegeben.

Vorher war die Vogelstange „geschmiert“ worden. Hier hat Oliver Schwarzer den Testvogel mit dem 262. Schuss heruntergeholt.

 

Am Montagabend traten die Schützen auf dem auf dem Festplatz zur Proklamation an.

Das ließen sich auch das Silber-Königspaar Dietmar und Ingrid Kuper  sowie das 40-Jahre-Jubelpaar Ludger  und Gertrud Feld  nicht entgehen. Ebenso war das Kaiserpaar von 2011, Klaus Kuhlmann und Frau Doris , sowie Kinderkönigin Paula Nonhoff  dabei.    

Zwei neue Mini-Regenten

 

Kinderschützenfest der Feldbauern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Feldbauern haben ein neues Kinderkönigspaar.

Pünktlich um 15.30Uhr hatten sich zahlreiche Kinder bei der Firma Hamporc eingefunden,

um die Nachfolger des Königspaares Frigga Wolfenstädter und Lukas Klipsch zu ermitteln. Während die Jungen

und Mädchen auf die Styropor-Vögel feuerten, gab es für die Eltern und Mitglieder des Bruderschaft Kaffee und Kuchen.

Nach einer Weile bewiesen Janik Dewenter und Paula Nonhoff ihr Können und wurden zum neuen Kinderkönigspaar 2016 proklamiert.

Im Anschluss konnten alle Kinder Geschicklichkeit und Konzentration an vielen Spielen beweisen und zahlreiche Preise gewinnen.

 

Am Abend des Kinderschützenfestes stimmten sich die Gäste und Freunde des Vereins auf dem nachfolgenden Sommerfest bei Musik und Tanz auf das bevorstehende Schützenfest der Erwachsenen ein.

Senioren der Feldbauern auf Informativem Ausflug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Senioren der Dionysius-Schützenbruderschaft der Feldbauern fuhren zur Besichtigung der Bioenergieparks nach Saerbeck.

Die 50 Ausflügler wurden von Heinz Klostermann vom Förderverein der Klimakommune Saerbeck begrüßt, bevor es mit dem Bus durch das 90- Hektar-Gelände auf dem ehemaligen Munitionsdepot der Bundeswehr ging.

Während der Führung wurde über die Photovoltaikanlage mit den 24 000 Modulen auf den ehemaligen Bunkern informiert.

Ferner sogen sieben 200 Meter hohe Windkraftanlagen und eine Biogasanlage dafür, das in Saerbeck mehr Strom erzeugt wird, als insgesamt in der Gemeinde verbraucht wird.

Nach der Besichtigung des Bioenergieparks ging es weiter zum NaturaGart-Park in Ibbenbüren, wo es Kaffee, Kuchen und Schnittchen gab.

In dem Park befinden sich das bundesweit größte Kaltwasser-Aquarium und der weltweit größte Folienteich.

Quelle: WN

Finish...

 

Die viele harte Arbeit am Ehrenmal in der wunderschönen Feldbauerschaft hat sich gelohnt.

 

 

Das Ehrenmal der Feldbauerschaft mit einem neuen Zaun.

 

Die Instandtsetzungs und Forstarbeiten waren anlässlich des bevorstehenden Schützenfestes und Jubiläum 2019 dringend nötig.

 

Das Kiesbeet folgt in den nächsten Tagen.

 

Danke an die vielen Helfer!

Frank Wermers regiert die Feldbauern

 

Foto: v.l.

Willi und Waltraud Elpert, Frank Wermers und Jutta Heese, Rudi und Edeltraud Pähler (25Jahre),Klaus und Doris Kuhlmann (Ortskaiserpaar)Vorne sitzend das Jubelpaar vor 40 Jahren Josef und Hedwig Lembeck sowie das Kinderkönigspaar 2015, Lukas Klipsch und Frigga Wolfenstädter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem packenden Kampf unter der Vogelstange auf dem Hof Iker in der Feldbauerschaft gelang es Frank Wermers am Sonntag die Königswürde zu erringen.

Er nahm seine Freundin Jutta Heese zur Königin. Sie lösen damit Willi und Waltraud Elpert als Königspaar ab.

Das Wochenende begann für die Schützenbruderschaft am Samstag mit der sehr gut besuchten Mallorca-Party. Am Sonntagmorgen folgte der Gottesdienst und am Nachmittag die Kranzniederlegung am Ehrenmal.

Zur Kaffeezeit startete dann das Königsschießen. Am Montag endeten die Feierlichkeiten mit einem Kaffeenachmittag für die Frauen und Senioren der Bauerschaft. Der Musikzug Hubertus und einige Akteure sorgten für die Unterhaltung. Mit dem Einzug der neuen Majestäten Frank Wermers und Jutta Heese sowie dem Vorjahreskönigspaar Willi und Waltraud Elpert und der Jubelpaare Rudi und Edeltraud Pähler die vor 25 Jahren Königspaar waren, und auch Josef und Hedwig Lembeck die vor 40 Jahren die Feldbauern regierten, endeten mit dem Königsball am Montagabend die öffentlichen Feierlichkeiten der Schützenbruderschaft.

 

Feldbauern unter Fremdherrschaft

 

Nordwalde - Ginge man rein nach der Anschrift, dann dürfte Willi Elpert mit der Feldbauerschaft nicht viel am Hut haben. Hat er aber doch. Um genau zu sein: am Schützenhut. Der neue König wohnt zwar in Westenfeld, ist aber schon seit Jahren Mitglied in der Dionysius-Bruderschaft und war auch lange im Vorstand tätig. Am Sonntag krönte er Mitgliedschaft und Engagement mit dem 179. Schuss (die WN berichteten). Königin an seiner Seite ist Ehefrau Waltraud, mit der das Vorjahreskönigspaar Bernhard und Hildegard Hegekötter ablöst.

Zu Beginn des Schießens hatten die vier Fahnenträger die Stange in Beschlag genommen und erst einmal richtig draufgehalten. Als es dann langsam ernst wurde, kristallisierten sich die tatsächlichen Anwärter heraus. Und am Ende gab es einen spannenden Dreikampf zwischen Frank Wermers, Markus Fischer und eben Willi Elpert, aus dem Letzterer als Sieger hervorging. Nachdem am Morgen 90 Schützen zur Messe angetreten waren, die Pfarrer Uwe Nachtwey unter freiem Himmel vor dem St.-Augustinus-Haus hielt, kamen am Nachmittag noch einige hinzu. Bei der Gefallenenehrung waren es 107, unter der Vogelstange kam womöglich noch der eine oder andere hinzu. Begleitet wurden die Feldbauern das ganze Wochenende über vom Musikzug Hubertus. Begonnen hatte der Festreigen mit der 5. Nordwalder Mallorca-Party, bei der das Team der "Danceland-Musikdisco" auflegte. Obwohl in diesem Jahr zwischen 750 und 800 Gäste da waren, gab es keine Zwischenfälle, bilanzierte Vorstandsmitglied Helmut Fastermann. Am gestrigen Montag folgte das Kaffeetrinken für die Frauen und Senioren der Bruderschaft. Abends startete mit dem Einzug der Königspaare und der Jubelkönige der öffentliche Königsball mit der Tanz- und Showband "Ochtruper Stüwenköppe".

Vor 25 Jahren wurden die Feldbauern von Rainer und Monika Leuering regiert, vor 40 Jahren hieß das Königspaar Berni und Anneliese Nuyken. Jubelkönig vor 50 Jahren war Bernhard Kleimann. Vor 60 Jahren war Margarete Peters (geb. Kauling) Königin, die damals an der Seite von Werner Weitkämper (verstorben) regierte.

 

Sommer, Sonne, Schützenfest

 

Bernhard und Hildegard Hegekötter regieren die Feldbauern

Ordentlich ins Schwitzen sind am Wochenende die Feldbauern gekommen. Beim Schützenfest lachte ihnen die Sonne unentwegt in die freudigen Gesichter. Trotz oder gerade wegen des guten Wetters war das Schützenfest ein voller Erfolg, betrachtet man die Resonanz bei der Mallorca-Party zum Auftackt, das Antreten zum Vogelschießen und den Besuch beim Königsball.

Das Schießen aus dem Bernhard Hegekötter als neuer König hervorging (die WN berichtete) ging am Anfang allerdings etwas schleppend voran. Bis sich zwei Kandidaten herauskristallisierten, die es unbedingt werden wollten. Und plötzlich ging alles sehr flott. Mit dem 90 Schuss setzte sich Bernhard Hegekötter nach einem spannendem Duell gegen 16:45 Uhr gegen Peter Fleige durch. Zur Königin erkor er seine Ehefrau Hildegard.

Als Jubilare waren dabei: Bernhard Kückmann, der vor 50 Jahren König war, Alfred und Julia Heitmann die ihr 40-jähriges Jubiläum feierten sowie Hubert und Magdalene Terhardt, die vor 25 Jahren regierten.

Knapp 100 Schützen marschierten vom St.-Augustinus-Haus zum Festzelt an der Ikerstiege durch den Ort. Begleitet wurden sie vom Musikzug Hubertus. Wegen der Hitze reichten einige Anwohner kleine Erfrischungsgetränke. Marscherleichterung gab es erst am Nachmittag, als es die Jacketts ausgezogen werden durften.

Angesichts der tropischen Temperaturen war die Mallorca-Party mit schätzungsweise 900 Gästen ein echter Volltreffer. „Es gab so gut wie keine Randale und wir hatten Spaß ohne Ende“, viel die Bilanz von Schriftführer Helmut Fastermann aus. Und deshalb wird es im kommenden Jahr eine Wiederholung geben.

 

Packender Dreikampf

  • von links, Jennifer Pähler (Kinderkönigin 2012),Oberst Dennis Hegekötter, Elsbeth und Leo Dömer (Jubelpaar 50 Jahre), Fahnenoffizier Christian Geers, Martina und Michael Rathmann (Königspaar 2011), Fahnenoffizier Philip Kuhlmann, Maria und Ludger Neuhaus (Königspaar 2012), Jutta und Alfred Redlich (Jubelpaar 25 Jahre), Fahnenoffizier Jan Fleige, Doris und Klaus Kuhlmann (Ortskaiserpaar 2011), Adjutant Marcus Klaus, unten sitzend, Adelheid Altemöller (Jubelkönigin 40 Jahre) Bernhard Kleimann
  • von links, Jennifer Pähler (Kinderkönigin 2012),Oberst Dennis Hegekötter, Elsbeth und Leo Dömer (Jubelpaar 50 Jahre), Fahnenoffizier Christian Geers, Martina und Michael Rathmann (Königspaar 2011), Fahnenoffizier Philip Kuhlmann, Maria und Ludger Neuhaus (Königspaar 2012), Jutta und Alfred Redlich (Jubelpaar 25 Jahre), Fahnenoffizier Jan Fleige, Doris und Klaus Kuhlmann (Ortskaiserpaar 2011), Adjutant Marcus Klaus, unten sitzend, Adelheid Altemöller (Jubelkönigin 40 Jahre) Bernhard Kleimann

Ludger Neuhaus ist neuer König der Feldbauern Schützenbruderschaft.

In einem packenden Dreikampf mit Jan Fleige und Florian Tinkloh holte Ludger Neuhaus den Vogel mit dem 138. Schuss von der Stange. Zur Königin erkor er seine Frau Maria. Sie lösen Michael und Martina Rathmann ab. Geehrt wurden bei den Feldbauern neben den aktuellen Königen auch jene Schützen, die dieses vor Jahren schon geschafft haben und in diesem Jahr ihr Jubiläum feiern: Vor 25 Jahren wurde die Feldbauerschaft von Alfred und Jutta Redlich regiert, vor 40 Jahren regierten Theo (†) und Adelheid Altemöller und auf 50-jährige Regentschaft können Leo und Elsbeth Dömer zurückblicken.

Die neuen Majestäten sowie die Jubelkönigspaare wurden anschließend bei Familie Schindler abgeholt. Nach der Proklamation gegen 19 Uhr luden die Feldbauern zu einem öffentlichen Tanzabend ein.

Die Schützenbruderschaft der Feldbauern hatte am Samstag mit dem „Ausprobieren der Vogelstange“ ihr Fest begonnen. Es folgte eine stilechte Mallorca-Party, die wie im vergangenen Jahr ein großer Erfolg wurde. Nach dem Gottesdienst am Sonntagmorgen in der Kirche marschierten die Schützen, begleitet vom Musikzug Hubertus, durch den Ort zum Festzelt. Am Nachmittag war Antreten am Parkhotel Nuyken. Es ging geschlossen zum Ehrenmal und weiter zum Hof Iker. Zur Kaffeezeit startete das Königsschießen. Am heutigen Montag enden die Feierlichkeiten mit einem Kaffeenachmittag für die Frauen und Senioren der Bauerschaft. Der Musikzug Hubertus und Akteure aus den eigenen Reihen sorgen für Unterhaltung. Mit dem Einzug der neuen Majestäten sowie der Jubelpaare startet abends der öffentliche Königsball.

Quelle: WN/HF

 

 

Finale mit Königsball

  • Martina und Mike Rathmann regieren für ein Jahr die Schützengesellschaft der Feldbauern

Nordwalde - Mit dem 110. Schuss fiel der Vogel zu Boden und Mike Rathmann stand als neuer König fest. Gemeinsam mit Ehefrau Martina regiert er die Feldbauern und tritt die Nachfolge von Christian und Linda Dewenter an. Das Königspaar sowie die Jubelpaare wurden im Anschluss an das Schießen abgeholt. Vor 25 Jahren regierten Erika und Norbert Nadicksbernd, vor 40 Jahren hieß die Königin Elisabeth Feld und auf 50-jährige Regentschaft blicken Heinrich Janning und Agnes Wienefoet zurück. Vor 60 Jahren war Toni Ratert Königin der Feldbauern.


Auf die Proklamation des neuen Königspaares folgte der öffentliche Tanzabend. Gestern ging es mit Kaffeenachmittag für die Damen und Senioren des Vereins weiter. Sein Ende fand das dreitägige Schützenfest mit dem festlichen Königsball am Abend, bei dem die Liveband „Travados“ aus Billerbeck für Stimmung sorgte

Quelle: WN

 

Die Feldbauern schießen mit Verspätung

  • Königspaar 2010 Christian und Linda Dewenter mit Vorjahreskönigspaar Ralf und Britta Schmidt samt Säbelträger.
  • Königspaar 2010 Christian und Linda Dewenter mit Vorjahreskönigspaar Ralf und Britta Schmidt samt Säbelträger.

Nordwalde - Geunkt wurde schon vorher. „Der Vogel sieht aber ziemlich brüchig aus“, meinte eine Schützenfestbesucherin und erntete die Bestätigung der Umstehenden. Diese Befürchtung kam nicht von ungefähr. Beim Probeschießen am Samstagabend war der Vogel bereits nach 25 Schüssen gefallen. Viel zu früh, fanden die Feldbauern.

Als es ernst wurde, stellte sich am Sonntagnachmittag aber erstmal die Vogelstange als leicht instabil heraus, genauer gesagt die Kurbel zum Hochziehen des Kugelfangs. Sie riss zum denkbar ungünstigen Zeitpunkt ab, direkt vor dem Vogelschießen. Und somit mussten die Schützen eine Stunde warten. Denn solange dauerte es, bis der Vogel endlich hoch gezogen war und die Ermittlung der Nachfolger von Ralf und Britta Schmidt als noch amtierendes Königspaar beginnen konnte.

Die Schlange am Schießstand war ungewöhnlich lang. Gab es etwa so viele ernstzunehmende Anwärter auf die Königswürde? Doch schon wenig später stachen zwei Männer aus der Masse der Schützen heraus. Christian Dewenter und Willi Elpert traten immer wieder nacheinander an den Schießstand. Während Elpert die Sache augenscheinlich ganz locker nahm, war Dewenter die Anspannung ins Gesicht geschrieben. Die beiden leisteten sich einen spannenden Zweikampf, um die letzten Reste des Vogels. Am Ende hatte jedoch Christian Dewenter das glücklichere Händchen und konnte sich nach 132 Schüssen König der Feldbauern nennen. Die vorherige Anspannung fiel sichtbar von ihm ab. Zur Königin nahm Christian Dewenter seine Frau Linda.

Begonnen hatte das Schützenfest bereits am Samstagabend mit der Mallorcaparty, die mit knapp 600 Besuchern außergewöhnlich gut besucht war, wie Schriftführer Klaus Kuhlmann erfreut feststellte. Gestern fand das Kaffeetrinken für die Damen und älteren Mitglieder des Vereins statt, bei dem ein bunt gemischtes Programm auf die Gäste wartete. Darauf folgte am Abend der Höhepunkt für das neue Königspaar: Der große Königsball, bei dem alle Augen auf die Regenten gerichtet waren. Genauso wie auf die Jubilare, die am Wochenende geehrt wurden. Vor 25 Jahren war Jochen Droege König der Feldbauern, ihr 40-jähriges Jubiläum feierten Alfred und Edith Regeling, Regentin vor 50 Jahren war Hanna Diemon.

 

von Jennifer Schulte/WN

 

Oberst schießt den Vogel ab

  • Ralf und Britta Schmidt ( Königspaar 2009) Dirk und Andrea Vosskuhl (Königspaar 2008) Paul und Irmgard Regeling (Jubelpaar 40 Jahre) Julius und Käthe Ratert (Jubelpaar 50 Jahre)

Dienstags ist die Stimme meistens weg. Laufend Kommandos, Trink- und Jubelsprüche - die Stimmbänder eines Oberst werden ziemlich strapaziert an einem Schützenfestwochenende. Und doch wird es Ralf Schmidt in Zukunft ein wenig vermissen, seinen Feldbauern Befehle zu geben und in vorderster Reihe zu marschieren, die Musikkapelle und seine Schützenbrüder in Zweierreihen hinter sich.


Mit dem 159. Schuss war für Ralf Schmidt die Sache am gestrigen Sonntagnachmittag geritzt. Nach rund zwei Stunden setzte er sich gegen Kontrahent Michael Rathmann durch und steht zusammen mit seiner Frau Britta jetzt den Feldbauern vor. Abgelöst wird das Vorjahreskönigspaar Dirk und Andrea Voßkuhl. Zum Oberst wurde Adjutant Dennis Hegekötter für das Wochenende kommissarisch ernannt. Dessen Platz nahm wiederum der erste Fahnenträger, Markus Klaus, ein. Drei Jahre lang war Ralf Schmidt Oberst, zuvor ein Jahr lang Adjutant und davor zehn Jahre Fahnenträger. „Lange hat er uns gedient und mit einem blöden Schuss macht er uns alles zunichte“, meinte Vorsitzender Thomas Rathmann schmunzelnd in kleiner Runde und bedankte sich für die Zeit.

Zuvor, als 120 Feldbauern zum Vogelschießen am Parkhotel Nuyken angetreten waren, hatte Rathmann bereits Paul Regeling geehrt, der vor 40 Jahren König war. Goldkönig Julius Ratert wurde in Abwesenheit geehrt.

Bereits am Samstag war der Startschuss gefallen. Beim traditionellen Stangeschmieren schaffte es Udo Isermann im zweiten Jahr hintereinander den Vogel abzuschießen. Danach luden die Schützen zur Zeltparty mit der „Danceland Musikdisco“ ein, die aber besser hätte besucht gewesen sein können, so Schriftführer Klaus Kuhlmann. Aufgrund des schlechten Wetters fand gestern Morgen die Schützenmesse nicht unter freiem Himmel, sondern in der katholischen Pfarrkirche statt. Gestern Abend luden die Feldbauern zum öffentlichen Tanzabend mit „DJ Andre“ein.

Am  Montag fand ab 15 Uhr der Kaffeenachmittag im Festzelt an der Ikerstiege statt, bei dem nicht nur die vereinseigenen Feldkäfer und der Musikzug Hubertus für Stimmung sorgten, sondern auch noch andere Akteure aus den eigenen Reihen aufgetreten waren. Um 20 Uhr startet dann der öffentliche Festball mit der „Starlight Band“.

 

VON MARIAN SCHÄFER/WN

Druckversion Druckversion | Sitemap
Dionysius-Schützenbruderschaft Feldbauerschaft Nordwalde e.V.